Titel:

Profession

Ein Film von:

Olga Karasova

Lehrveranstaltung:

Forget the Book!
Kursinfo

Forget the Book!

Wer braucht schon Bücher, wenn wir Animation haben? Meisterwerke der Weltliteratur, Schundromane, Ratgeber, Sachbücher, Young-Adult-Vampir-Romane, Krimis, Kochbücher: Wer soll das alles nur lesen? Dank uns niemand mehr! Wir reduzieren, interpretieren, inszenieren, abstrahieren ... wir animieren ... mit Grafik, Illustration, Fotografie, Schrift, Figuren und viel Schweiß und Tränen. Anhand von mehreren einzelnen Filmprojekten zu verschiedenen Themen und Schwerpunkten erlernen wir ganz nebenbei die Grundlagen der Animation: Zeichentrick, Motion-Design, digitale und analoge Techniken, Methoden, Entwurf, Vorvisualisierung, Storyboards, Styleframes, Styleboards,Timing, Rhythmus, Frame-by-frame, Keyframe, Rigging, Easing, Sound, 3D, 2D, 2einhalbD und die gefürchtete Subkomposition.


Grundlagen Animation (3. Semester)

2018/19 Wintersemester

Beschreibung:

„Profession“ ist eine Science-Fiction-Geschichte des amerikanischen Schriftstellers Isaac Asimov. Der Prozess der Ausbildung, der Auswahl und des Erwerbs eines Berufes hat in der Zukunft grundlegende Veränderungen erfahren. Statt eines langen Lernprozesses aus Büchern und in der Praxis schreiben die Menschen in Minutenschnelle das notwendige Wissen mit einer speziellen Maschine in das Gehirn. Wenn sie 18 Jahre alt werden, werden sie einem Maschinentest unterzogen, dessen Ergebnisse den am besten geeigneten Beruf bestimmen und das notwendige Wissen im Gehirn aufschreiben. Aber die Hauptfigur des Buches in seinen „Schuljahren“ entschied aus irgendeinem Grund, dass er sich für den Beruf eines Programmierers interessierte. Er versucht, die Grundlagen dieser Arbeit aus Büchern selbstständig zu verstehen. Es gelingt ihm jedoch nicht, Programmierer zu werden: Nach den Testergebnissen gilt er als nicht für maschinelles Lernen geeignet und daher für keinen Beruf passend. Aus diesem Grund ist er von der Gesellschaft isoliert.

Abstrakte Animation über eine Gesellschaft, in der sich die Entwicklung eines Berufes zur Herstellung von hirnlosen Robotern geworden ist und in der kein Individualismus möglich ist.