Titel:

Macht hoch die Tür

Ein Film von:

Verena Zirngibl

Lehrveranstaltung:

Haha, lustig.
Kursinfo

Haha, lustig.

Witzige Filme! Von subtil bis vordergründig. Von schräg bis klassisch. Von politisch korrekt bis voll daneben: wir tauchen tief ein in die Welt des Humors und werden herausfinden, ob es wirklich so schwer ist, jemanden zum Lachen zu bringen. Anhand von mehreren einzelnen (hoffentlich witzigen) Filmprojekten zu verschiedenen Themen und Schwerpunkten erlernen wir ganz nebenbei die Grundlagen der Animation: Zeichentrick, Motion-Design, digitale und analoge Techniken, Methoden, Entwurf, Vorvisualisierung, Storyboards, Styleframes, Styleboards,Timing, Rhythmus, Frame-byframe, Keyframe, Rigging, Easing, Sound, 3D, 2D, 2einhalbD und die gefürchtete Subkomposition.


Grundlagen Animation (3. Semester)

2016/17 Wintersemester

Beschreibung:

Bei dem zweiten Thema in unserem Kurs widmeten wir uns der Tabuisierung von bestimmten Gesellschaftlichen Themen. „Darüber lacht man nicht!“ Das ist so natürlich nicht korrekt, wir lachten darüber wohl mit am meisten! Doch Tatsache ist, dass die von uns behandelte Materie in unserer Gesellschaft verpöhnt ist. Es hat also gerade deshalb noch mehr Spaß gemacht sich der Angelegenheit zu widmen. Aus einer breiten Masse von Nazi Witzen über Vergewaltigungen bis hin zu Pädophilie, entschied ich mich, mich mit Behinderten Witzen zu beschäftigen, gewürzt mit einem Schuss Gotteslästerung.
Meine Animation „Macht hoch die Tür“, zeigt einen Kinderchor der in einer Kirche probt. Einer der Kinder ist ein Behinderter Krüppel in einem Rollstuhl, der zu den Flötenspielern gehört, es allerdings nur schafft Spucke aus seiner Flöte rotzen zu lassen und dabei ein penetrantes Quietschen von sich zu geben. Nach einigen Sekunden der Qual, erbarmt sich Gott. Seine glorreiche Hand kommt aus einer Wolke über den Krüppel herab und Ohrfeigt ihn. Der Behinderte fällt um und so erlöste Gott alle von der Folter.
In dieser Animation beschäftigte ich mich zum ersten mal wirklich mit Ton. Und, auch dank unserem Tonmeister Michael Hanf und einigen Kommilitonen die einen hervorragenden Kinderchor produzierten, ist er nun ganz passabel geworden.
Der Stil des Film ist ein sehr konstruierter. Doch gerade die kleinen Dinge wie Lichter flackern lassen und Gebets Bücher bauen, machten mir hier besonders Spaß.

Verena Zirngibl
3. Semester Animation
Kurs: haha lustig
Projekt: „Darüber lacht man nicht!“

Sounds:
_Soundbibliothek der Fakultät Gestaltung
_selbst aufgenommen