08 | 02 | 18

Vererbte Narben

Verstummt in der ewigen Maschinerie des Lebens.
Eingebettet in unsere Familien erfahren wir Gutes, nehmen Lebensentwürfe an und verinnerlichen Werte. Doch ebenso übertragen sich auch die Blockaden und Probleme, all die festzementierten Glaubenssätze, die wie Mantras noch immer in unseren Köpfen hallen. Fast schon zerbrechlich wiederholen sie sich in Dauerschleife. In ständiger Abwandlung erleben wir unabhängig von Alter oder Generation, wie sich ohne viele Worte eine Realität einpendelt, die sich weiter und weiter an unser eigenes Umfeld herunterreicht. Ganz unbewusst und dennoch vertraut – uns beeinflusst und eben auch belastet.